Mim aus Bangladesch

Seit 2016 habe ich ein Patenkind in Bangladesch. Es ist ein Mädchen, sie heißt Mim und ist mittlerweile 11 Jahre alt. Sie lebt mit ihrem älteren Bruder und ihren Eltern im Gebiet Barguna. In unseren Briefen tauschen wir uns über den Alltag und unsere Lebensgewohnheiten aus. Es liegen immer selbstgemalte Bilder von Mim bei; ich schicke ihr ab und an kleine Geschenke, die ich aus dem Plan Shop aussuche. Einmal im Jahr bekomme ich von einem Plan-Mitarbeitenden Informationen über die Familie und über Projekte (Gesundheitskampagnen, Schutz von Kindern usw.), die in den Gemeinden des Gebietes durchgeführt werden.

Die meisten Familien in Bangladesch sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Sie produzieren Reis, Weizen, Kartoffeln,  Zwiebeln u. a. Leider werden Mädchen aus finanziellen Gründen immer noch oft früh verheiratet. Ich hoffe, dass Mim einen Schulabschluss erreicht und berufliche Fähigkeiten erlangen kann. Von Plan International werden Schulungen in verschiedenen Bereichen angeboten und auch finanzielle Unterstützung gewährt, um Produktionsmittel ( z. B. Nähmaschinen, Ziegen ) anzuschaffen.

Vielleicht gelingt es Mim durch die Unterstützung von Plan International Selbstvertrauen zu entwickeln und sich eine berufliche Perspektive aufzubauen. Ich würde es ihr wünschen!

Angelika Nüsse