Aktionen

Weltmädchentag 2022

Zum diesjährigen 10.Weltmädchentag haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen:

Rund um die Kirche St.Maximin gab es ein buntes Fest für die ganze Familie. Zu Beginn hielten Pastoralreferentin Kinga Varga und Plan-Aktionsgruppenmitglied Brigitte Jarisch eine flammende Rede zum Thema Mädchenrechte, das ja heute immer noch mehr als aktuell und wichtig ist! Musikalisch wurde die Andacht durch ein Wülfrather Flötentrio(Doris Bonow, Ursula Wodarczak, Brigitta Meyer-Wolf) und den Organisten der Gemeinde untermalt.

Danach gab es ein buntes Programm auf dem Kirchplatz. Das Flötentrio spielte irische Volkslieder, Hartmut Lubberich unterhielt mit seinem Akkordeon und die orientalischen Tanzgruppen Metamorphosis und Dahri Rakasat erhellten tanzend den Abend, da die Beleuchtungsaktion aus Energiespargründen leider aufallen musste.Für das leibliche Wohl wurde mit Würstchen, Brezeln und Glühwein natürlich auch gesorgt.

Wir haben uns auch sehr über den Besuch der Gleichstellungsbeauftragten Franca Calvano und des Stellvertretenden Bürgermeisters Wolfgang Preuß gefreut, die unseren Aufruf zur Stärkung der Mädchenrechte sehr unterstützen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden, die den Abend unvergesslich machten!

Kinga Varga(Pastoralreferentin St.Maximin),Brigitte Jarisch(Plan-AG),Wolfgang Preuß(Stellv.Bürgermeister),Anja Wolff(Plan AG),Franca Calvano (Gleichstellungsbeauftragte)

Die Kirchengemeinde St.Maximin in Wülfrath -Düssel unterstützte uns auch dieses Jahr wieder sehr freundlich bei der Feier des 10.Weltmädchentages!

Wir bedanken uns sehr herzlich dafür!

Leuchtende Tänzerinnen erhellten den Abend.

Hartmut Lubberich spielte Akkordeon für uns.

Fest rund um den Elisenturm

Wir, die Aktionsgruppe Wuppertal-Bergisches Land, waren dabei.

Und wir hatten uns etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Kinder sollten Insektenhotels basteln.

Dazu hatten wir Konservendosen gesammelt, die dann mit bunten Wollresten belebt und umwickelt wurden.
Anschließend wurden hohle Bambusstöckchen in die Dosen eingesetzt,um den Insekten darin „Unterkunft“ zu bieten.
Ein paar Flügelchen angebracht und eine Schnur zum Aufhängen in einem Baum – und fertig war das Insektenhotel!

Die Kinder hatten einen Mordsspaß – die Eltern und unsere Standbesetzung ebenfalls!

So „ganz nebenbei“ haben wir, die Erwachsenen, natürlich über die Arbeit des Kinderhilfswerks Plan International informiert, Flyer hierzu verteilt und auf die Möglickeit, Patenschaften für Kinder in Entwicklungsländern zu übernehmen, aufmerksam gemacht,
Die Spendenbox für diesen Zweck wurde eifrig befüllt.

Weltmädchentage



Der Weltmädchentag ist ein wichtiges Thema für uns!

Für das Mädchenprojekt haben wir bereits 2013 zum Weltmädchentag den Bahnhof in Velbert-Neviges „pinkifiziert“ (pink beleuchtet), um auf diese Aktion aufmerksam zu machen. 2015 fand zum Weltmädchentag ein Kulturnachmittag in der „Kathedrale “ in Wülfrath statt. 2016 und 2017 haben wir den Neptunbrunnens in Wuppertal „pinkifiziert“ um am Weltmädchentag auf die Situation von benachteiligten Mädchen in den Projektländern aufmerksam zu machen. 2018 gab es ein Konzert in der Gesamtschule Barmen mit großer Unterstützung durch die Schüler/innen und Lehrer/innen und 2019 wurde die Citykirche pink erleuchtet und der Chor Women Of Wuppertal und junge Pianistinnen begeisterten die Zuschauer.

Weltkindermaltag 2022

Wir berichten hier über den jährlich wiederkehrenden Weltkindermaltag , der von der Firma Staedtler gesponsort wird und in diesem Jahr dem Projekt „Allin Mikuna“ Kinder gesund ernähren! in Peru zugute kommt. ( „Allin Mikuna“ ist deren lokaler Sprache (Quechua) und bedeutet „Gute Ernährung“.)

Das diesjährige Motto lautete: „Wir entdecken die Natur in der Luft.“ Alle kleinen Künstler zwischen 3 und 12 Jahren waren aufgerufen, ihrer Fantasie zu diesem Thema freien Lauf zu lassen.

Es konntern einzelne Kinder oder auch Gruppen (z.B. Kindergärten oder Schulklassen) teilnehmen. Und es gab auch etwas zu gewinnen, z.B. für Einzeleinsendungen bis zu € 250,00 und für Gruppen bis zu € 600,00.

Die ersten Ergebnisse des diesjährigen Malwettbewerbs.