Aktionen

Weltmädchentag 2021

Plan Weltmädchentag am 11.Oktober 2021

Auch in diesem Jahr wollte sich die Aktionsgruppe Wuppertal Bergisches Land wieder an dieser schönen Aktion beteiligen.

Plan hatte vor einigen Jahren dazu aufgerufen, deutschlandweit markante Gebäude pinkfarben zu illuminieren, um mit begleitenden Gesprächen und Informationsmaterial auf das Kinderhilfswerk Plan und insbesondere auf die Benachteiligung von Mädchen in Entwicklungsländern aufmerksam zu machen.

Mit Patenschaften und Spenden finanziert Plan in diesen Ländern Gemeindeprojekte, wie Schulen, Trinkwasserversorgung, Hygieneeinrichtungen und –schulung und  – unter dem Motto „Girls get Equal“ – Aufklärung über Frühverheiratungen und  frühe Schwangerchaft. Plan kämpft für Chancengleichheit von Mädchen weltweit. Dafür steht die Farbe „PINK“.

In diesem Jahr konnten wir die Kirche St. Maximin in Wülfrath-Düssel (einer Nachbargemeinde von Wuppertal) für unser Vorhaben gewinnen. Bei Anbruch der Dunkelheit erstrahlte die Kirche – nicht nur von außen sondern auch innen – in frischem Pink. Es war eine Abendandacht vorausgegangen, so dass wir die Kirchgänger anschließend zu Würstchen, Brezeln und Glühwein einladen konnten.

Auch unser PLAN-Informationsstand war gut frequentiert; wir konnten Gespräche führen und Spenden entgegennehmen, die wir anschließend Plan International in Hamburg überwiesen haben.

Alles in Allem – wieder eine gelungene Veranstaltung! Die Bilder sprechen für sich.

Weltkindermaltag 2021

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele fleißige Künstler/innen zwischen 3 und 12 Jahren am STAEDTLER-Malwettbewerb anlässlich des Weltkindermaltages beteiligt.Dabei sind viele tolle Kunstwerke entstanden, wie man hier sehen kann! Vielen Dank an alle Kinder und Lehrer/innen, sowie Erzieherinnen, die zum Gelingen beigetragen haben!

Für jedes eingesendete Bild spendet STAEDTLER 1 Euro für das Ernährungsprojekt „Allin Mikuna-Kinder gesund ernähren“ in Peru

Weltkindermaltag am 6. Mai

Für jedes eingesendete Bild spendet STAEDTLER 1 Euro an unser Bildungsprojekt in Ruanda! Wir unterstützen den Malwettbewerb von STAEDTLER rund um den 6. Mai und damit unser AG-Projekt „Ruanda: Gute Bildung für Kinder“.

Flyer: Weltkindermaltag 2020

Zum Beitrag auf dem AG-Blog (2019)…

 

 

 

Aktion Rote Hand geht weiter!

Am 12. Februar ist Red Hand Day, der internationale Gedenktag für Kindersoldaten. Weltweit gibt es viele Aktionen gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten. Macht mit bei der Aktion Rote Hand und zeigt den Politikerinnen und Politikern eure rote Hand gegen den Krieg!

Den Red Hand Day gibt es international seit dem 12. Februar 2002. Damals hatten die Vereinten Nationen (UN) ein Zusatzprotokoll zur Kinderrechtskonvention verabschiedet. Dieses Zusatzprotokoll war nötig, um Kinder und Jugendliche besser vor Krieg schützen zu können. Trotzdem gibt es weltweit immer noch rund 250.000 Kinder, die gezwungen werden, in bewaffneten Konflikten zu kämpfen. In Armeen und Rebellentruppen werden sie häufig missbraucht und leiden oft ihr Leben lang unter den schweren körperlichen und seelischen Folgeschäden. Es gilt also weiter darum zu kämpfen, dass Kinder besser in Konflikten und Kriegen geschützt werden und unbeschwert aufwachsen können.

Ziel der Aktion Rote Hand

Die rote Hand als das Symbol der ehemaligen Kindersoldaten wird genutzt, um nein zu sagen zur Rekrutierung und zum Einsatz von Kindersoldaten. Mit den roten Händen wollen wir gemeinsam mit euch ein deutliches Zeichen gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten setzen und den Druck auf Politikerinnen und Politiker hier in Deutschland, aber auch international erhöhen, damit sie sich mehr für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Krieg einsetzen.

Wir wollen mit eurer Unterstützung darauf aufmerksam machen, dass es nicht ausreicht Gesetze zu verabschieden, um Mädchen und Jungen vor Missbrauch zu schützen. Auf die Durchsetzung der Gesetze kommt es an! Mit der Aktion Rote Hand soll diese Forderung an die Öffentlichkeit gelangen und bei den Verantwortlichen Druck erzeugen. Deshalb ist es wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich beteiligen und der Politik die rote Hand zeigen. Kinder sind keine Soldaten!

Weitere Infos finden Sie auch auf der Kampagnenseite.

Weltmädchentag am 11. Oktober 2020

Der Weltmädchentag ist ein wichtiges Thema für uns!

Für das Mädchenprojekt haben wir bereits 2013 zum Weltmädchentag den Bahnhof in Velbert-Neviges „pinkifiziert“ (pink beleuchtet), um auf diese Aktion aufmerksam zu machen. 2015 fand zum Weltmädchentag ein Kulturnachmittag in der „Kathedrale “ in Wülfrath statt. 2016 und 2017 haben wir den Neptunbrunnens in Wuppertal „pinkifiziert“ um am Weltmädchentag auf die Situation von benachteiligten Mädchen in den Projektländern aufmerksam zu machen. 2018 gab es ein Konzert in der Gesamtschule Barmen mit großer Unterstützung durch die Schüler/innen und Lehrer/innen und 2019 wurde die Citykirche pink erleuchtet und der Chor Women Of Wuppertal und junge Pianistinnen begeisterten die Zuschauer.

 

Weihnachtsmärkte

Auf dem Weihnachtsmarkt in Remscheid-Lüttringhausen finden Sie uns jedes Jahr. Wir beteiligen uns daran mit einem Stand, an dem wir zugunsten von Plan International weihnachtliche Handarbeiten verkaufen .Wir freuen uns auf Ihren Besuch, viele interessante Gespräche und vorweihnachtliche Stimmung.