Weltmädchentag 2013 – 2017

 

Weltmädchentag 2016

Am 11.10.2016 hat unsere Aktionsgruppe sich an der „Pinkifizierungsaktion“ von Plan beteiligt, bei der auf der ganzen Welt durch die örtlichen AGs prominente Bauwerke pink angestrahlt werden, um auf die Rechte benachteiligter Mädchen aufmerksam zu machen.

Wir haben uns den Neptunbrunnen in Wuppertal-Elberfeld dazu ausgesucht.

Den ganzen Tag waren wir mit unserem Infostand vor Ort und haben Passanten über Mädchenrechte informiert. Uns lag dabei besonders das Thema Genitalverstümmelung von Mädchen  am Herzen, die ja leider weltweit noch häufig praktiziert wird und sich nur durch gute Aufklärung aller Beteiligten verhindern lässt.

In unserem Vorhaben wurden wir auf sehr vielfältige und tatkräftige Weise durch die Stadt Wuppertal unterstützt. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür!

Über die Aktion wurde auch von den Medien, wie WDR, WZ, Rundschau  und Radio Wuppertal berichtet, so dass wir einen noch größeren Kreis von Menschen erreichen konnten, und dadurch hoffentlich bei dem Einen oder Anderen etwas bewegt haben.

Weltmädchentag 2016

 

Weltmädchentag 2015

haben wir einen bunten Kulturnachmittag im Kommunikationscenter Kathedrale in Wülfrath veranstaltet.

Es gab dort ein tolles Programm mit Polynesischen und orientalischen Tänzen, Cello und Bandoneonmusik, Poetry, Modern Dance und gut gelaunter Moderation durch Lore Duwe.

 

Aktionen für mehr Chancengleichheit

Die Plan-Aktionsgruppe Wuppertal unterstützt die Kampagne „Because I am a Girl“ zum Schutz der Rechte von Mädchen schon seit vielen Jahren. Nun setzen sie sich mit Aktionen rund um den ersten Welt-Mädchentag am 11. Oktober noch stärker für benachteiligte Mädchen weltweit ein – und für Plans Projekte auf diesem Gebiet.

In diesem Jahr haben wir den Neptunbrunnen in Wuppertal-Elberfeld pink erleuchtet und waren mit unserem Infostand vor Ort, um Passanten auf die Rechte der benachteiligten Mädchen in aller Welt aufmerksam zu machen.

2015 veranstalteten wir einen Kulturnachmittag in Wülfrath, bei dem viele Künstler/innen ehrenamtlich mitwirkten und 2014 feierten wir den Weltmädchentag mit einem bunten Kinderfest im alten Bahnhof in Velbert-Neviges.

So bemühen wir uns jedes Jahr, ein interessantes Projekt anlässlich des Weltmädchentages auf die Beine zu stellen und ebenso tun dies viele andere Aktionsgruppen in ganz Deutschland und der Welt.

Schulbesuche und Ausbildungsgänge für Mädchen, Projekte zur Gewaltprävention oder Förderung der Geschlechtergleichheit – Plan arbeitet schon lange an Lösungen, um Mädchen dieselben Chancen wie Jungen zu verschaffen. Finanziert werden die Vorhaben mit Mitteln des Mädchen-Fonds, den auch die Aktionsgruppen fleißig unterstützen. Egal ob Benefizkonzert oder -lesung – die Ehrenamtlichen widmen ihre Aktionen häufig der Förderung von Mädchen.

Die AG Hamburg veranstaltet sogar eine eigene Konzert-Reihe unter dem Titel „Mädchen haben Recht(e) – Künstler geben Mädchen eine Stimme“. Bundesweit wenden jährlich Hunderte Ehrenamtliche ihre Freizeit auf Flohmärkten, Straßen- und Kinderfesten sowie Schulveranstaltungen auf, um auf die Rechte von Mädchen aufmerksam zu machen. Der engagierte Einsatz brachte konkrete Erfolge.

Wertvolle Mithilfe

Die Plan-Aktionsgruppen sammelten bisher rund 85.000 Euro für den Mädchen-Fonds. Doch die wertvolle Mithilfe geht noch viel weiter: Allein Plans Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung in Mali wurde mit weiteren 100.000 Euro unterstützt. Mit etwa 50.000 Euro machten sich die Ehrenamtlichen für die gesundheitliche Förderung junger Mütter ethnischer Minderheiten im Hochland von Zentralvietnam stark. Und in den letzten Monaten kamen bereits 40.000 Euro für das Projekt zur Befreiung der Kamalari-Sklavenmädchen in Nepal zusammen.

Plans Aktionsgruppen sind das ganze Jahr für benachteiligte Kinder in Entwicklungsländern aktiv und besonders auf den Welt-Kindertagsfesten rund um den 20. September. Nun stehen viele Aktionen im September und Oktober unter dem Motto: „Because I am a Girl“! Zum Welt-Mädchentag  sind gewichtige Aktionen in Vorbereitung. Landauf landab haben viele Ehrenamtliche ihre Vorhaben für Mädchen bereits fest in die Jahresplanung aufgenommen – so in Berlin, Freiburg, Herford, Köln, Mannheim ,Wuppertal und Stuttgart. Sie werden zum Internationalen Mädchentag gemeinsam mit den örtlichen Gleichstellungsbeauftragten oder anderen Stellen Veranstaltungen organisieren.

Unterstützung für den Welt-Mädchentag
Machen Sie mit!

2015.10.11 PLAN Rosi (75) (Kopie)Der Welt-Mädchentag und die begleitenden Aktionswochen bieten außergewöhnliche Gelegenheiten, sich gemeinsam mit den Aktionsgruppen für die weltweite Plan-Kampagne „Because I am a Girl“ einzusetzen – und somit für Plans Arbeit zur Verbesserung der Situation benachteiligter Mädchen.

Werden auch Sie aktiv, unterstützen Sie die Ehrenamtlichen bei ihren Aktionen oder machen Sie selbst eine. Melden Sie sich einfach bei einer AG in Ihrer Nähe .

Aktionsideen für jede Gelegenheit finden Sie unter www.biaag.de sowie viele weitere Möglichkeiten zur Unterstützung der Kampagne.